Schönheit durch Unvermögen?

Eine Ermittlung von Uli Aumüller, Ulrich Bassenge und Thomas Meinicke

Meine erste Radiosendung, die eben nicht meine Sendung war, sondern die gemeinsam mit Ulrich Bassenge und Thomas Meinecke entstand, die mich kollegial in ihren Reihen aufnahmen. Die "Ermittlung" galt dem Phänomen, dass wir alle drei Musiken oder Musikaufnahmen in der Regel mehr schätzten, wenn sie einen gewissen Grad an Imperfektion aufweisen, also eben nicht makellos sind, nicht perfekt intoniert, sondern farbenreicher etwas daneben. Wir versuchten herauszufinden, ob diese gemeinsame Vorliebe nur eine Frage des persönlichen Geschmacks wäre, oder ob es objektivierbare Gründe geben könnte, die sie untermauern. Aus diesem Grund legten wir einzelne Töne unter die Lupe - damals allerdings steckte das computergestützte Verfahren des Time-Stretching noch in den Kinderschuhen, und wir waren nicht sicher, ob es sich bei unseren musikalischen Vergrößerungen nicht doch im wesentlichen um Artefakte der Tonbearbeitungsprogramme handelte.

Ich hatte diese Sendung damals zu Hause mit dem Kassettenrekorder aufgenommen. Nach ca. 30 Minuten musste ich die Kassette umdrehen. Deswegen fehlt ein kleines Stück ... aber so war das in analogen Zeiten!

Cast & Crew

Drehbuch
Uli Aumüller, Ulrich Bassenge, Thomas Meinecke
Redakteur/in
Wolf Loeckle