Uli Aumüller

führte eine Ausbildung als Tontechniker (für die Psychologische Verteidigung der Alten Bundesländer) und das Studium der Biologie und Neuen Deutschen Literatur (Magisterarbeit über den Dichter des schlesischen Hochbarock D.v.Lohenstein) zuerst an das Theater (München, Landshut, Mühlheim an der Ruhr, Bruchsal) und dann zum Hörspiel.

Seit dem Umzug nach Berlin Anfang der 90er Jahre lebt er als Freier Autor und Regisseur von Hörfunkfeatures über zeitgenössische Musik (seitdem über 250 Produktionen von Sendungen in einer Länge über 30 Minuten für DS-Kultur, Deutschlandfunk Deutschlandradio Berlin, BR, HR, MDR, WDR, RBB, SDR, SFB, SR, SWR), seit 1993 auch für das Fernsehen.

Lebenslauf
Interview Neue Zeitschrift für Musik
Hörfunkportrait Radio X (120 min.)
Vortrag Tokyo Goetheinstitut
NMZ Interview
Produktionen 90-98
Artikel Positionen 2012